Einlaufkids bei Topspiel in Singen (2015)

Am Dienstag, 21.07.2015 fand im Singener Hohentwielstadion das Topspiel zwischen dem Bundesligisten VfL Wolfsburg und dem schweizer Erstligisten FC Zürich statt. Vor einer stattlichen Kulisse von 4.400 Zuschauern hatte unsere E1 die große Ehre, als Einlaufkids mitzuwirken. Ein besonderes Erlebnis für unsere Jungs.

Einlaufeskorte bei Borussia Dortmund (2012)

Steven (HFV) läuft mit Gentner (VfB) und Nico (HFV) mit Holzhauser (VfB) ein.

Es war ein Riesenerlebnis für alle Beteiligten: die Einlaufkids und deren Anhang.

Für die F-Jugendlichen des HegauerFV war kein Weg zu weit, um in Deutschlands größtem Fußballstadion –dem SIGNAL IDUNA PARK –einmal live dabei zu sein und die Gastmannschaft, den VfB Stuttgart, als SIGNAL IDUNA Einlaufeskorte auf den Rasen zu begleiten. Satte sieben Stunden Busfahrt nahmen die F-Jugendlichen aus Baden-Württemberg auf sich und traten diese Reise deshalb auch bereits am Freitag an.

Gegen 21 Uhr trafen die elf Jungs mitsamt ihren Betreuern und vielen Eltern in der Stadt des deutschen Meisters ein und hatten nur noch ein Ziel: das Bett. Rasch wurden die Zimmer bezogen, die Lichter gelöscht und vom großen Tag geträumt.

Der besagte große Tag startete dann auch direkt mit einem Highlight, da eine Soccerhalle die sechs-und siebenjährigen Jungs zum Kicken erwartete. Rund zwei Stunden lang wurde gespielt, gegröhlt und getrickst, was das Zeug hielt. Kein Wunder, dass sich danach alle hungrig über die frisch angerichtete Pizza oder leckere Chicken Nuggets mit Pommes hermachten.

Nach der Stärkung starteten die Vorbereitungen für das eigentliche Highlight - den Job als Einlaufeskorte des VfB Stuttgart. Frisch umgezogen kamen die Nachwuchskicker gegen 14:30 Uhr am SIGNAL IDUNA PARK an und es war ihnen anzusehen, dass die Aufregung und die Augen mit jeder Minute größer wurden.

Doch erst einmal mussten die Kinder die Aufregung noch einmal beiseite schieben und gut aufpassen, als ihnen der zeitliche Ablauf des Nachmittags erklärt wurde. Direkt am Spielfeldrand konnten die Kinder dann auch einen ersten Eindruck von dem Geschehen im Stadion bekommen und die großartige Stimmung im wieder einmal restlos ausverkauften Dortmunder Stadion genießen.

Dann endlich war es so weit: Die HegauerJungs fanden sich im Spielertunnel wieder und warteten auf die Profis, ehe sie Hand in Hand mit den Spielern des VfB den Rasen betraten. Ein ganz besonderer Moment für die Kids, der natürlich einen bleibenden Eindruck hinterließ. Für Tom ging dabei sogar ein lang gehegter Traum in Erfüllung: "Es war sogar so, wie ich es mir immer schon zuhause gewünscht habe. Ich durfte mit Sven Ulreich einlaufen.“

Auch wenn das Spiel, das sich die Gruppe um die F-Jugendlichen anschließend vom Familienblock aus live anschaute, keine Tore bot, die Aufregung und die Begeisterung über diesen tollen Tag konnte das bei keinem der Kinder trüben.

Die Stadionführung, die am Sonntagmorgen dann noch auf die Einlaufeskorte wartete, rundete das tolle Wochenende perfekt ab. Schließlich bekommt man nicht alle Tage die Gelegenheit, die Spielerkabine und die Arrestzelle zu betreten oder auf der Trainerbank Platz zu nehmen und ganz im Stile von Jürgen Klopp einmal vom Podium des Presseraums aus eine Konferenz abzuhalten. Danach gab es noch einen Abstecher in den Fanshop. Mit diesen Erinnerungen und Eindrücken im Gepäck verging die mehrstündige Busfahrt zurück nach Hause sicherlich wie im Flug.

Bildergalerie: http://www.signal-iduna-park.de/Einlaufeskorte-Galerie12/246.htm

Portaits der Kids: http://www.signal-iduna-park.de/Einlaufeskorte-Portrait12/247.htm