Interview mit Marla Bönsch

HFV Online: Hallo Marla, schön, dass du dir die Zeit nimmst. Wir möchten ein bisschen was über deinen sportlichen Werdegang erfahren. Aktuell spielst du bei unseren Frauen in Team 1, davor in unserer Jugend. Wo hast du davor so gespielt und wie bist du zu unserem Verein gekommen.

Marla: Begonnen habe ich beim FC Wahlwies, wo ich für ca. 3 Jahre mit den Jungs gekickt habe. Danach bin ich mit 12 (2017) zur FSG zu den Mädchen gegangen, wo ich dann 2 Jahre gespielt hab bevor ich mich dann dazu entschlossen hab zum Hegauer FV zu wechseln. Christian Nagel war damals noch Torwarttrainer bei der FSG und hat mich dann animiert zu wechseln.

HFV Online: bei den B-Juniorinnen konntest du dich vom Niveau her weiterentwickeln. Welche Trainer hattest du in diesen Jahren und was konntest du von ihnen mitnehmen?

Marla: Als ich zum HFV kam, war Marcus Würth noch Trainer, danach hatte ich für 2 Jahre den jetzigen Jugend-Trainer Tobias Hassel. Ich bin überzeugt, dass wir in der Zeit viel von ihm gelernt haben. Ich habe den Eindruck er hat uns in jedem Bereich geschult, sei es Technik, Schnelligkeit, Übersicht auf dem Feld und vieles mehr. Auch vom Mindset her habe ich profitiert, wir haben den nötigen Willen und Ehrgeiz mitgenommen und gelernt, dass es völlig okay ist, mal Fehler zu machen, man lernt schließlich daraus. Ich bin der Meinung die Zeit in der Jugend ist eine sehr wichtige und die haben wir trotz Corona super genutzt, worüber ich echt dankbar bin.

HFV Online: In den Jahren gab es mehre Anfragen für dich vom SC Freiburg oder dem SC Sand. Wie war das für dich und was hat am Ende dazu geführt, dass du dich für einen Verbleib beim Hegauer FV entschieden hast?

Marla: Natürlich habe ich mich sehr über das Angebot, speziell vom SC Freiburg, gefreut und auch gut darüber nachgedacht. Jedoch ist mir mein soziales Umfeld hier sehr wichtig und auch die Schule wollte ich nicht vernachlässigen. Außerdem habe ich mit dem HFV einen nahegelegenen Verein, der mir ebenso die Möglichkeit gibt, mich weiterzuentwickeln und an mir zu arbeiten. Des Weiteren fühle ich mich wohl hier und die Atmosphäre stimmt, was sehr relevant ist.

HFV Online: Du spielst jetzt schon deine zweite Saison aktiv bei den Frauen. Trotz allem Talent ist der Schritt zu den Frauen erfahrungsgemäß immer ein großer. Aktuell hat man aber das Gefühl, dass du diesen Schritt gemeistert hast und dem Spiel immer mehr deinen Stempel aufdrücken kannst. Wie war dieser Schritt für dich ein Jahr früher zu den Frauen zu gehen und wie siehst du die aktuelle Lage bei dir.

Marla: Persönlich habe ich den Schritt von der Jugend zu den Frauen auch groß empfunden, es ist einfach vom Tempo und dem Körperlichen her gleich was anderes. Ich war aber dankbar, dass ich ein Jahr früher hoch durfte, ich denke das hat mir vor allem für diese Saison sehr geholfen. Aktuell bin ich total zufrieden, ich hab Spaß am Kicken und versuche einfach die bestmögliche Leistung abzurufen. Selbstverständlich bin ich glücklich, wenn sich das dann mit Toren auszahlt.

HFV Online: Im Spiel gegen Derendingen kamst du in der zweiten Halbzeit und hast mit einem Hattrick für den 3:3 Endstand gesorgt. Das war vielleicht auch nochmal so ein Knotenlöser und im Spiel gegen Viernheim zeigten du und dein Team eine hervorragende Leistung. Was sind deine und eure Ziele für diese Saison und was sind deine Ziele für die Zukunft?

Marla: Mein Ziel ist es, nach jedem Spiel beziehungsweise Training, Lehrgang oder ähnlichem, zufrieden mit mir selbst zu sein und mich immer weiter zu verbessern. Auch als Mannschaft wollen wir zielstrebig sein und „Punkte sammeln“ wie Micha so schön sagt.

HFV Online: Zum Abschluss noch eine letzte Frage: Was bedeutet dir der Hegauer FV und was macht ihn für dich besonders?

Marla: Für mich besonders ist, dass ich mittlerweile total gerne nach Engen oder Welschingen komme, die Leute sind einfach toll, egal ob aus der Jugend oder den Aktiven. Ich habe so viel zu lachen, das bedeutet mir viel.

HFV Online: Vielen Dank Marla

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Hier teilen:

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on whatsapp
In WhatsApp teilen
Share on email
Per Mail verschicken

Weitere Beiträge zum Thema:

Trainieren mit den Profis.

Am Montag gab es zum Start in die Sommerferien nochmal ein Highlight für unsere jüngsten Mädels im Verein. Die Spielerinnen im D- und E-Jugendalter durften

Hier mehr »

6min. Nachspielzeit auf Youtube